Internate Deutschland - Fragen & Antworten


#

Nachfolgend werden häufig gestellte Fragen von unseren Experten beantwortet. Sollten Sie weitere Fragen oder Anliegen haben, lassen Sie uns das bitte wissen - unsere Experten sind gerne für Sie da.

Zu welchem Zeitpunkt wechselt mein Kind am besten auf ein Internat?

Idealerweise sollte man zu Beginn des Schuljahres oder zum Halbjahr wechseln, allerdings haben auch während des Schuljahres Internate Plätze zur Verfügung.

Kann mein Kind beim Eintritt in das Internat die Schulart wechseln?

Manche Internate ermöglichen flexible Wechsel von der Realschule oder gar der Hauptschule aufs Gymnasium sowie von der Hauptschule an die Realschule. Zudem halten sie mit privaten Fachober- und Berufsschulen spannende Anschlussmöglichkeiten nach dem einfachen oder mittleren Schulabschluss bereit.

Haben die einzelnen Internate Schwerpunkte?

Im Internat können Schüler beispielsweise Hochleistungssport und Unterricht ebenso in Einklang bringen, wie ihre musischen Talente oder auch handwerklichen Fähigkeiten gezielt und intensiv verbessern. Manche Internate haben große Erfahrung im Umgang mit chronischen Krankheiten sowie Training im Krankheitsmanagement. Bei Teilleistungsstörungen wie Legasthenie und Dyskalkulie helfen den Kindern speziell geschulte Experten kompetent weiter. Welche besonderen Kompetenzen benötigt Ihr Kind? Nennen Sie uns Ihre Wünsche und wir beraten Sie gern.

Wie steht es mit dem Angebot ausgefallener Fremdsprachen wie etwa Chinesisch, Russisch oder Japanisch?

Schüler mit sprachlichem Talent kommen in Internaten voll auf ihre Kosten. Vor allem Gymnasien mit dem CertiLingua Exzellenzlabel legen Wert auf fremdsprachliche Vielfalt und bereiten frühzeitig auf die gesteigerten Anforderungen in einer globalisierten Welt vor.

Wie gehen Internate mit einer chronischen Erkrankung um?

Ob Allergien, Adipositas oder Diabetes - Internate mit gesundheitlichem Schwerpunkt sind auf diese Anforderungen ausgerichtet. Sie bieten neben moderner medizinischer Betreuung auch psychologische und sporttherapeutische Unterstützung und tragen so zu einem effektiven Krankheitsmanagement bei.

Gibt es ausgewiesene Internate für begabte Kinder?

Kinder mit überdurchschnittlichem kognitiven Potential gehen auf der Regelschule oft unter. Internate für Hochbegabte fördern dagegen gezielt: Sie vertiefen die Unterrichtsinhalte, beschleunigen das Lerntempo, nehmen an Forschungswettbewerben teil und ermöglichen ein Frühstudium an renommierten Universitäten.

Gibt es Schulen für Leistungssportler?

Fußball, Basketball, Tennis, Golf, Reiten und Rudern – diese und viele andere Sportarten lassen sich nicht nur auf Freizeit-, sondern auch auf Leistungsniveau betreiben. Wenn Ihr Kind zu den sportlichen Hoffnungsträgern zählt oder seinen Lieblingssport intensiver ausüben möchte, ist es in einem Internat ideal aufgehoben. Einige Internate sind zudem Stützpunkt-Schulen und bieten integrierte Trainings- und Unterrichtsmodelle

Welche Kosten kommen auf uns zu?

Die Kosten für einen Internatsaufenthalt in Deutschland sind ganz unterschiedlich. Sie reichen von etwa 500 Euro bis 3.300 Euro pro Monat.

Konfesionell geprägte und staatl. öffentliche Internate sind kostengünstiger, privat getragene sind teurer. Gerne können Sie uns Ihr maximales Budget nennen.


EURO Internate-Finder

Sie suchen nach dem passenden Internat für Ihre Tochter / Ihren Sohn in Deutschland? Nutzen Sie den EURO Internate-Finder und Sie erhalten sofort per E-Mail erste Internatsempfehlungen in Ihrem gewünschten Bundesland. Alle Empfehlungen des EURO Internate-Finders sind kostenlos und unverbindlich, da wir im Auftrag von mehr als 70 deutschsprachigen Internatsschulen tätig sind. Profitieren Sie von unserer Kompetenz und rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an.

Wissenswertes


Wolfgang Tumulka

Ihr persönlicher Ansprechpartner


Wolfgang Tumulka & sein Beratungsteam

(089) 45 55 55-0
info@internatsberatung.com

Erfahrungen deutscher Internatsschüler /-innen


Seit der fünften Klasse bin ich externer Schüler in Marienau. Gleich zu Beginn empfand ich Marienau als eine besondere Schule. Unabhängig davon, ob die Schüler extern, intern oder Tagesheimer sind, ist eine starke Verbindung sowohl unter den Schülern als auch unter den Lehrern zu spüren. Für viele von uns ist Marienau das zweite zu Hause....

Karl-Armin Mehr erfahren
Weitere Erfahrungsberichte ansehen