SCHULPROBLEME BELASTEN DAS FAMILIENLEBEN


#

Schulprobleme strapazieren die Nerven der Eltern und blockieren oft das gesamte Familienleben

 

Viele Eltern haben existenzielle Ängste um ihre Kinder. Der schulische Erfolg ist ihnen so wichtig, dass sie die Leistungen der Kinder ständig kontrollieren und Druck ausüben. Sie vergessen dabei, dass Pubertierende meist noch nicht wissen, was für ein Leben sie später führen wollen. Ihre Orientierungslosigkeit sorgt für Unsicherheit, die durch die Zukunftsangst der Eltern noch verstärkt wird. Anstatt Harmonie herrscht im Familienalltag Stress.

Gerade in solchen Fällen bewirkt der Wechsel auf ein Internat Wunder und eröffnet neue Perspektiven. Jugendlichen fällt es leichter, Anordnungen der Internatsbetreuer zu befolgen, als sich täglich mit den Eltern auseinanderzusetzen. Ein Internatsaufenthalt schafft eine gesunde Distanz, und Eltern können wieder das sein, was sie sein sollten, nämlich gute Vorbilder.